Berlin Bicycle Week 2015

Nach der Theorie folgt die Praxis.
So halte ich es auch mit meiner Masterarbeit. Während diese in die nächste Phase geht, steht die erste Berlin Bicycle Week (16.-22.03.2015) bevor.

Im Rahmen dieser finden die beiden Fahrradmessen VeloBerlin (21.-22.03.2015) und die Berliner Fahrradschau (20. – 22.03.2015) statt. Ich habe beide im letzten Jahr das erste Mal besucht und war besonders von der vielfältigen und kreativen Fahrradschau sehr angetan. Nun bin ich neugierig, was es mit einer ganzen Fahrradwoche auf sich hat.

velo-berlin-2015_vertical_Color
pic by velokonzept & veloberlin

Die VeloBerlin als Fahrradpublikumsmesse öffnet zum fünften Mal die Tore in den Berliner Messehallen mit Schwerpunkten rund ums Fahrrad, Mobilität von Morgen und Reisen per Rad. Die Niederlande sind in diesem Jahr als eine der Fahrradnationen schlechthin das Partnerland.
Wer über den Neukauf eines Fahrrads nachdenkt, kann sich auf der VeloBerlin informieren und auch gleich auf einem Parcours Probe fahren. Witzig stelle ich mir allerdings auch das 1.Berliner Lastenrad-Rennen (21.03.; 14Uhr)  vor, welches eines der Highlights im Programm der Messe ist. Wer nicht allein den weiten Weg zum Messegelände antreten möchte, kann in der Gruppe mit der mitRADgelegenheit jeweils am Samstag und Sonntag den Weg antreten.

Auf der sechsten Berliner Fahrradschau geht es noch viel mehr um die Feinheiten und das zelebrieren der Fahrradkultur. In der Station am Gleisdreieck dreht sich alles um die Kategorien AMBITION!, URBAN LIFESTYLE, HANDMADE, TRAVEL & TRAIN VELO COUTURE® and eMOBILITY.  Ich bin besonders gespannt, was der Markt der indviduellen urbanen Fahrradbekleidung und Accessoires Neues zu bieten hat. Wobei ich auch immer noch ganz hibbelig werde, wenn ich an die Prachtstücke von Rahmen, aufgebaut zu noch schöneren Rädern denken muss, die ich da letztes Jahr schon gesehen habe. Dieses Jahr wird sogar ein frame building award verliehen im Bereich ATB (All Terrain Bike), der ATB 2.0 Award.

Doch es wäre keine Fahrradwoche, wenn alles nur am Wochenende stattfinden und es sich nur um zwei Messen drehen würde. So einige spannende Veranstaltungen gestalten diese Woche. Der Berlin Bicycle Congress  zum Beispiel u.a. mit der “Fahrrad meets Start up”-Convention, dem Critical-Mass Bar Camp oder einer Blogger Lounge laden zum Diskutieren, Aufklären und Treffen ein.  Über diese und weitere Events, wie auch das Bicycle Cinema, kann man sich auf der Seite der Berlin Bicycle Week ausführlich informieren.

pic by BerlinBicycleWeek
pic by BerlinBicycleWeek

Wie der Zufall es so will, wird mir die Möglichkeit gegeben auf der “Fahrrad meets Start up”-Convention meine Umfrage “Radelmädchen. Urbane Mode für Frauen mit und ohne Fahrrad.” unter dem Titel “Bike Commuter Chic – Bike Couture für die Stadt” kurz vorzustellen (Danke, Heinrich!).  Am Mittwochabend, 18.03., ab 17 Uhr findet die Convention in der Station statt. Dort trifft die Gründerszene auf die Fahrradszene mit dem Ziel und der Aussicht zu verdeutlichen, dass viel Potenzial in der Fahrradbranche steckt, welches sich zum Beispiel durch Innovationen im Bereich Technik, Dienstleistung  und Infrastruktur zeigt.

Wer Lust und Zeit hat sich u.a. über Neuerungen und Perspektiven in der Fahrradszene zu informieren, sollte sich diesen Abend nicht entgehen lassen. Ich freue mich auf jeden Fall über zahlreiches Erscheinen (und werde wohl die Minuten davor schön kräftig in eine Tüte atmen, um nicht komplett auszuflippen ;-).)

Den Abschluss der Woche bildet am Sonntag, 22. 03., 17 Uhr die „Cycling Unites“-Critical-Mass-Tour am Brandenburger Tor.  Dort starten mehrere Tandems mit je einem Imam und Rabbiner, zusammen mit vielen weiteren Radfahrerinnen und Radfahrern. Sie wollen ein Zeichen setzen für ein gutes Zusammenleben, Respekt und Toleranz.

 

Noch etwas Senf dazu?