Coffeeneuring 2.0: Die Wohngemeinschaft; Belgisches Viertel, Köln

Coffeeneuring 2.0: Die Wohngemeinschaft im Belgischen Viertel in Köln ist ein ganz besonderes Coffeeneuring Ziel. Da ich nur einen Abend wirklich Zeit hatte, mich in Köln etwas umzusehen und ein tolles Café zu finden, war ich über Tipps sehr dankbar.

Die habe ich auch bekommen. Danke, Christian! So landete ich an diesem vernieselten Donnerstag, kurz vor meiner Nachtzugfahrt nach Wien, in dem Café/der Bar/dem Hostel…

Die Wohngemeinschaft

Ort:
Richard-Wagner-Straße 39,
50674 Köln

Genau! Die Wohngemeinschaft ist alles auf einmal. Liebevoll eingerichtet im Stil der 50 er Jahre gibt es hier zahlreiche Räume, in denen man sich wie in einer riesigen WG fühlen kann. Die Hostelzimmer sind detailverliebt nach verschiedenen Themen dekoriert. Im Eingangslevel befindet sich das Café, das am Abend mit den Nebenräumen zur Bar wird. Man fühlt sich wie in einem kuschligen Wohnzimmer mit den Lampenschirmen und den ganzen alten Sofas und Sesseln.

Das Lokal öffnet erst am Nachmittag, hat aber bis nach Mitternacht geöffnet und wird dann zur Partylocation. Während ich also am frühen Abend gemütlich im Sessel hocke, den Laptop auf dem Schoß und um mich herum alles relativ ruhig ist, wird es ab 18:30 Uhr langsam voller. Wenn man ein wenig sucht, findet man auch die ein oder andere Steckdose und so fühle ich mich ganz wohl und kann hier sehr gut sitzen und schreiben. WLAN gibt es nämlich auch.

Während tagsüber auch die ein oder andere junge Mutter mit Nachwuchs ihren Kaffee schlürft, ist das Publikum besonders am Abend recht einheitlich und hauptsächlich von Mitte 20 bis Mitte 30 Jahre.  Im vorderen Bereich des Cafés ist schnell alles belegt. Ein beständiges Murmeln liegt in der Luft. Dennoch kommt immer wieder eine Bedienung vorbei und fragt, ob alles ok ist oder man noch etwas bestellen möchte. Sehr angenehm.

Die Wohngemeinschaft

Fazit auf Englisch

Place: Die Wohngemeinschaft, Richard-Wagner-Straße 39,
50674 Köln

Date: Thursday, 20.10.2016

Drinks/Food: fresh mint tea with ginger; ratatouille soup; unfortunately they just have cakes and soups and not more food

Special: You will feel at home. It looks like a big living room, a big living community with a lot of people and characters.

Busy neighbourhood; nice atmosphere in the coffeeshop

Bicycle: I couldn´t find any bicycle racks, but there were a lot of bikes in front of the building. I had a Brompton folding bike with me. It was no problem to take it inside and find a place for it close by.

On one side of the street there is a bicycle path. It´s a very busy street and not so nice for cycling. It´s the same , when you go there starting at the central station.

Distance in total: 6 km (3,7 Meilen)

Noch etwas Senf dazu?