Schlagwort-Archive: London

Das Brompton Electric – der erste Eindruck

Das Brompton Electric, endlich ist es da – zumindest in Großbritannien! Ich freute mich auf jeden Fall sehr, als ich kurz vor der Brompton World Championship 2017 las, dass man das neue Brompton Electric in Rahmen der Prudential Ride London – Veranstaltungen ausprobieren konnte.

Als wir am Samstag vor dem Rennen an der Testzone neben St.Paul’s Cathedral ankamen, hatte sich schon eine kleine Schlange gebildet. Wir waren natürlich nicht die einzigen, die wissen wollten, wie sich das neue E-Brommie fährt, trotz einsetzenden Nieselregens. Zum Glück musste ich nicht lange warten. Nach einer kurzen Einführung  schwang ich mich auf den E-Falter und rollte los. Huuuui!

Das Brommie ist nicht das erste faltbare Pedelec, dass ich gefahren bin. Ich erinnere mich noch sehr gut an den Spaß, den ich auf der Eurobike 2016 mit dem Tern Vectron (damals noch Electron) hatte! Da steckte ordentlich Power drin, doch wieder fand ich das Faltmaß und Gewicht (21,8 kg) abschreckend. Sollte das bei dem Brompton Electric anders sein? Das Brompton Electric – der erste Eindruck weiterlesen

Die Brompton World Championship Finals 2017

Ein ereignisreiches letztes Juliwochenende liegt auch in diesem Jahr wieder hinter mir: Neben den Brompton World Championship Finals 2017 (BWC) und dem Prudential Ride London mit dem Free Cycle, fand auch der Launch des neuen Brompton Electric statt. Das ganze wurde abgerundet mit gelegentlichen Sightseeingrunden durch Englands Hauptstadt und ganz viel Café. Ich versuche nun nach und nach, die vielen Erlebnisse und Eindrücke für euch aufzuarbeiten und zu resümieren.

Doch wo fange ich an? Am besten damit, weshalb ich hauptsächlich die Reise auf die Insel angetreten habe: Das Finale der weltweit stattfindenden Brompton Faltrad-Rennen fand erneut am letzten Juli-Wochenende in London statt, der Heimat des kleinen Falters. Im letzten Jahr habe ich noch fleißig angefeuert, doch dieses Mal wollte ich es selbst wissen und mitfahren! Anfang des Jahres ergatterte ich einen Platz beim Auslosungsverfahren für die finale Meisterschaft. Der Weg für die BWC 2017 war damit geebnet und nach der Anmeldung und Zahlung der Teilnahmegebühr war ich schließlich eine von über 500 Teilnehmenden.

Ankunft im englischen Sommer. Oder: Der aprilreife, europäische Juli

Die Aufregung stieg im Laufe des Jahres und als ich schließlich mein Brompton Ljómi für den Flug vorbereiten musste, wurde ich doch etwas unruhig. Zuvor hatte ich eine Transporttasche genäht, damit mein Brommie auch gut gerüstet für den Flug sein würde. Sorgen machte ich mir dennoch und stopfte die Tasche nicht nur mit Kleidungssäcken aus, sondern u.a. auch mit Luftpolsterfolie, damit auch alles ausreichend gesichert sein würde.

Die Brompton World Championship Finals 2017 weiterlesen

Radelmädchen unterwegs – Termine in KW 30

Termine, Termine! In der 30. Kalenderwoche geht es rund! Während ich gerade versuche, gefühlt hundert Dinge gleichzeitig fertig zu machen, möchte ich euch nicht die Events der nächsten Woche vorenthalten. Denn die hat es in sich!

Los geht es für mich am Montagmorgen. Da lockt die Deutsche Bahn mich viel zu früh in ihre Sitze und bringt mich hoffentlich heil und schnell nach Hannover. Denn dort findet in der KW 30 das Bundes-Radsport-Treffen 2017 statt.

Bundes-Radsport-Treffen 2017

Was mache ich nun bei einer Radsport-Veranstaltung, wo ich doch offensichtlich fast gar nicht im sportlichen Fahrradbereich unterwegs bin?

“Das Bundes-Radsport-Treffen ist das jährliche Highlight der Breitensport- Szene im Bund-Deutscher-Radfahrer e.V. (…) An sieben Tagen stehen dann 21 verschiedene Radtouren zwischen 45 und 115 Kilometer auf dem Programm.”

(Quelle: www.brt2017.de/)

Ich fahre selbst gern längere Touren und aus dem Blickwinkel schien mir die Veranstaltung gar nicht mehr so fremd, denn auch die Zielgruppe und die Besucher sind bunt gemischt durch die Fahrradszene. Mein Fokus liegt jedoch an jenem Montag, 24.07.2017 auf zwei Terminen: Zum einen um 14:00 Uhr bei meinem kleinen Bühnensprachbeitrag zum Thema Radfahren in der Stadt mit voraussichtlich kurzer Lesung aus meinem Buch “How to survive als Radfahrer” und zum anderen um 14:30 Uhr beim Podcast zusammen mit Hans Dorsch von fahrrad.io.

Bühnenprogramm und eine Podcastaufnahme! Wieder etwas Neues für mich und dann noch gleichzeitig! Das wird ein Spaß!

Hier könnt ihr das komplette Programm des Bundes-Radsport-Treffen 2017 nachlesen. Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn ihr vorbei schaut, zuhört und kurz Hallo sagt!

Die BWC Finals 2017

Termin Nummer zwei in der KW 30 trägt mich etwas weiter und über die Landesgrenzen hinaus. London is calling again! Juhu! Meine liebste Stadt auf der britischen Insel steht am letzten Juliwochenende wieder ganz im Fokus des Fahrrads. Wie schon im letzten Jahr finden der Prudential Ride und zahlreiche weitere Fahrradveranstaltungen statt. Doch was noch viel wichtiger ist: Die Brompton World Championship Finals (BWC) locken am Samstag, 29.07.2017 wieder hunderte Brompton-Fans aus aller Welt an. Diese Jahr werde ich nicht nur anfeuern, sondern auch selbst mitfahren! Meine Aufregung steigt, zumal ich mein Brompton Ljómi erstmalig im Flugzeug transportieren werde!

Am Sonntag werden wir außerdem die Helden Joas und Harald zum London-Edingburgh-London Rennen verabschieden, eine Langstreckenfahrt, die nur alle vier Jahre stattfindet und es wirklich in sich hat!

Eine spannende Woche also mit vielen tollen Veranstaltungen, tollen Menschen und zahlreichen Erlebnissen. Ich freue mich sehr drauf und werde selbstverständlich auf radelmaedchen.de und aktuell auf Instagram, Twitter und Facebook berichten! Kommt doch mit und schaut mal vorbei!

 

Cycling London: Radfahren in Englands Hauptstadt

Auch, wenn sich London mittlerweile recht vertraut anfühlt für mich, Rad gefahren bin ich hier noch nie.  Als ich 2010 mein Praktikum gemacht habe, war alles noch ein wenig anders. Mein Fokus war noch nicht so deutlich auf das Radfahren ausgerichtet. Doch, wenn ich mich versuche, zu erinnern, waren damals auch nicht so viele Radfahrer wie heute in der Stadt unterwegs. Es ist ein bisschen wie in Berlin und doch ganz anders.

Cycling London: Radfahren in Englands Hauptstadt weiterlesen