Archiv der Kategorie: Aufgefallen

Hier schreibt das Radelmädchen über alles, was aufgefallen ist, ausgefallen, neu oder einfach nur spannend. Kleinode aus dem world wide web und dem realen Leben.

Termin: ADFC Sternfahrt 2017

Am Sonntag, 11.06.2017 ist es in Berlin wieder soweit: Die ADFC-Sternfahrt lockt über 100.000 Radfahrer in Berlin und Brandenburg auf die Räder, um gemeinsam für ein fahrradfreundliches Deutschland zu demonstrieren.

Das diesjährige Motto: Fahrradland. Deutschland. Jetzt!

Während ich letztes Jahr in der Top-Fahrradnation weilte, als die Sternfahrt stattfand, möchte ich mir das Event dieses Jahr nicht entgehen lassen. Es ist ein einmaliges und besonderes Erlebnis, wenn hunderttausend Radfahrer gemeinsam durch die Stadt fahren. Die Stimmung ist großartig und die Gelegenheit, einmal im Jahr über die Stadtautobahn zu rauschen, sollte man sich nicht entgehen lassen!

1.000 Kilometer Streckenlänge, darunter zwei Autobahnabschnitte: Jedes Jahr begeistert die ADFC-Sternfahrt mehr als 100.000 Radfahrinnen und Radfahrer. Auf 19 Routen radeln die Teilnehmer unter anderem über die Stadtautobahnen „Südring“ (A100) und „Avus“ (A115) zum Großen Stern. Die Kinderroute bietet eine kürzere, familienfreundliche Alternative in gemäßigtem Tempo.

(Textauszug: ADFC-Berlin)

Download (PDF, 690KB)

Die PDF oben stammt vom ADFC-Berlin und zeigt die Routenübersicht.

Je nach Startpunkt kann für einige Radelnde die Fahrt schon sehr früh am Morgen losgehen. Ansonsten sucht man sich einfach die nächstgelegene Station in der Stadt aus, ab der man mitfahren möchte. Das Ende ist wie auch in den Vorjahren am Brandenburger Tor beim Umweltfestival, welches von 11 bis 19 Uhr stattfindet.

In Hamburg findet die ADFC-Sternfahrt übrigens eine Woche später, am 18.06.2017 statt.


“Ich sah Helfer, die sich schon bereit machten, denn sie wussten, dass die bereits radelnde Truppe Radfahrer bald ankommen müsste. Ein Murmeln ging durch die Wartenden auf dem Platz. Da kamen sie. Ein Aufruf, sich bereit zu machen und sich langsam einzureihen, erklang.
Mir blieb in dem Moment jedoch nichts anderes übrig, als einfach erst einmal nur zu staunen. Zu Staunen, über diese Masse, die die Straße entlang geradelt kam. Es waren viele, so viele Radfahrer.
An diesem Punkt der Strecke war es nicht mehr weit bis zur Autobahn und das wollten sich die meisten nicht entgehen lassen. Ich reihte mich also ein und fuhr mit der Masse mit, ließ mich mitreißen in dem bunten Gewusel. Ich sog die warme, bereits sommerliche Luft ein und fühlte mich einfach wohl. Hier war keiner allein (…)”

(Auszug aus “How to survive als Radfahrer”)

How To Survive als Radfahrer: Jetzt vorbestellbar!

Die Fahne befindet sich im Druck, der Veröffentlichungstermin ist raus – am 01. Mai 2017 erscheint mein erstes Buch “How To Survive als Radfahrer” im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag!

Rechtsabbiegende Lkw, Falschparker, Dooring, aggressive Autofahrer, ignorante Mitbürger, Touristen und andere Fußgänger, die über Radwege laufen, machen den Fahrradalltag zur Challenge. Auf dem Rad wird der Arbeitsweg ganz schnell zum Abenteuer und Hindernisparcours, der auch die stärksten Nerven irgendwann herausfordert.

Wer sich als RadfahrerIn nicht unterbuttern lassen möchte, muss die volle Aufmerksamkeit dem Verkehr und seiner Umgebung widmen. Dabei darf man für alle anderen Verkehrsteilnehmer am besten noch mitdenken.

Das Buch ist für alle, die es lieben, sich auf zwei Rädern fortzubewegen, und dennoch im Alltag immer wieder vor Hindernissen stehen. Es ist ein Ratgeber für die alltäglichen Situationen und Probleme mit Fahrrad, die auch vor dem Kleiderschrank nicht Halt machen. Die Autorin, selbst geschult durch das Radeln in der deutschen Hauptstadt, erzählt Geschichten aus ihrem Radalltag und gibt Tipps und Tricks – oft mit einem Augenzwinkern.

Pressefeedback

Nachdem die Pressemeldung in der letzten Märzwoche raus ging, auf die ein Interview mit der dpa folgte, verteilte sich die Info zum Erscheinen meines Buches schnell in diversen Onlinemedien deutschlandweit. Pünktlich zu Beginn des 5. Nationalen Radverkehrskongress in Mannheim – ob Stern, Focus, Berliner Zeitung oder Frankenpost, das Interesse ist bisher groß.

Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, wie aufregend das alles für mich ist und ich bin wirklich gespannt, wie das Buch bei euch ankommt! Vielen Dank noch einmal an alle, die dazu beigetragen haben: Ob durch Kommentare, Feedback oder Motivation beim Schreibeprozess. Ihr seid Teil davon und habt mir geholfen, den Traum vom eigenen Buch umzusetzen.

Vorbestellung möglich

Ich kann nun den 1. Mai kaum abwarten und freue mich wie Bolle drauf! Ich halte euch auf dem Laufenden!

Wer das Buch mit Erscheinen in den Händen halten will, kann gern schon vorbestellen:

Pic by Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag

Neuigkeiten vom Radelmädchen: How to survive…

Nachdem das vergangene Jahr rasant aufgehört hat, geht das Neue munter so weiter. Ich bin von einer Stadt zur nächsten gereist – mit und ohne Fahrrad – habe an den verschiedensten Orten gearbeitet und die erste Reise außerhalb von Europa unternommen.

In der zweiten Jahreshälfte 2016 habe ich ein Projekt begonnen, das ich schon sehr bald abschließen werde. Zuvor stehen allerdings noch eine Menge Arbeit und viele Stunden vor dem Computer an. Ihr könnt mir sogar dabei helfen und gleichzeitig ein Teil davon werden.

Neuigkeiten vom Radelmädchen

Na, neugierig geworden? Ich bin es auf jeden Fall. Und, weil ich so furchtbar aufgeregt bin und mich endlich mitteilen möchte, lass ich mal die Katze aus dem Sack:

Ich schreibe ein Buch! Tadaaa!

Neuigkeiten vom Radelmädchen: How to survive… weiterlesen

Produkttest und Gewinnspiel (beendet): Die F100 Fahrradreinigungs- und pflegeserie

Es ist Anfang Februar und der Winter ist noch in vollem Gange. Wer auch zu Zeiten von Schneematsch und Streusand nicht auf sein Fahrrad verzichten möchte, sollte den Putzlappen etwas häufiger benutzen. Denn die geliebten Räder benötigen jetzt besondere Pflege, um dem vorzeitigem Verschleiß einiger Teile vorzubeugen. Wenn nur Wasser und Spülmittel nicht mehr weiterhelfen, verspricht eine große Auswahl an speziellen Reinigungs- und Pflegeprodukten fürs Fahrrad, dem Schmutz an den Kragen zu gehen.

Produkttest und Gewinnspiel (beendet): Die F100 Fahrradreinigungs- und pflegeserie weiterlesen

Coffeeneuring 2.0: Die Wohngemeinschaft; Belgisches Viertel, Köln

Coffeeneuring 2.0: Die Wohngemeinschaft im Belgischen Viertel in Köln ist ein ganz besonderes Coffeeneuring Ziel. Da ich nur einen Abend wirklich Zeit hatte, mich in Köln etwas umzusehen und ein tolles Café zu finden, war ich über Tipps sehr dankbar.
Coffeeneuring 2.0: Die Wohngemeinschaft; Belgisches Viertel, Köln weiterlesen