World-Wide-Blanket

Ich arbeite auf den unterschiedlichsten Veranstaltungen und bekomme so ab und an Einblicke in für mich fachfremde, aber oft sehr spannende Bereiche und Projekte.
So sah ich gestern bei der Jahrestagung des Rates für nachhaltige Entwicklung in Berlin Mitte nicht nur die Bundeskanzlerin, sondern erfuhr auch von einem Projekt, dass mich sofort neugierig gemacht hat.

Einer der Teilnehmer, Benjamin Beck, Umweltpädagoge aus Freiburg (Naturerfahrung, Erlebnispädagogik und Umweltbildung), fiel schon durch seine Kleidung auf. Er trug ein Radkuriertrikot in strahlendem Rot-Weiß und hatte ein großes, weißes Tuch bei sich, auf dem scheinbar schon viele Leute eine Botschaft hinterlassen hatten. Es war über und über mit bunten Schriftzügen und kleinen Bildern gestaltet. Ich hatte gleich Feierabend und wollte mir nicht nehmen lassen, zu fragen, was es damit auf sich hatte. Denn meine Aufmerksamkeit hatte er spätestens dann vollkommen, als er in einem Forum berichtete, dass er die ganze Strecke aus Freiburg im Breisgau bis nach Berlin (ca. 850km) in 6 Tagen mit dem Fahrrad zurück gelegt hatte- im Hinterkopf die Aussagekräftigkeit, der Gedanke der Nachhaltigkeit und ein Projektgedanke.

BB mit WWB
Benjamin Beck mit seinem WorldWideBlanket

 

So erzählte er mir vom WorldWideBlanket, welches auf dem Umweltfestival am 14.Juni 2015 in Berlin am Brandenburger Tor präsentiert werden soll. Dort endet auch die ADFC Sternfahrt an diesem Tag.

WorldWideBlanket ist ein virales MitmachProjekt, welches anstrebt „nachhaltig leben“ emotional im kollektiven Gedächtnis zu verankern. Während OpenEvents können alle und jedweder ihre/seine Ideen, Botschaften und Projekte zu „nachhaltig leben“ graphisch künstlerisch nicht zu Papier, sondern aufs Bettlaken bringen. Die Bettlaken sind hier die einzelnen Seiten des künstlerischen Katalogs, der am 14. Juni 2015 in Berlin zum WorldWideBlanket zusammengenäht wird.

(www.worldwideblanket.org)

Die Idee hierzu entstand Ende 2012 bei einem Workshop und nach über zwei Jahren sind bereits 200m beschriebene Laken zusammen gekommen, teilweise sogar mit Einsendungen aus Brasilien, Armenien und Italien . Ich durfte mich auch verewigen und bin gespannt, wie viele Laken am Ende zusammen gekommen sind. Geplant ist, das WorldWideBlanket im Rahmen von z.B. Ausstellungen  zu zeigen bzw. wieder zu verarbeiten und etwas Neues daraus zu machen (Upcycling etc.).

Ein Gedanke zu „World-Wide-Blanket“

Noch etwas Senf dazu?