Triple 2 – Fahrradmode

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich von dem Label triple 2 bereits gelesen und bin sehr begeistert von dem Konzept der Marke. So war ich sehr erfreut auf der Berliner Fahrradschau 2015 auch einen Stand von triple 2 zu entdecken. Dort blieb ich dann prompt länger stehen, um mir die Sachen etwas genauer anzuschauen und ein kleines Pläuschchen mit Matthias Dreuw zu halten,  dem sympathischen Gründer und Geschäftsführer des Münchener Labels.

Der Name triple 2 – 222 – bezieht sich auf die Nummer des Lieblingstrails am Gardasee.  Er wird zum Inbegriff für Natur, Umweltfreundlichkeit und Urban Lifestyle.

Das Besondere der Marke liegt im Bewusstsein für die Umwelt und in der Vielseitigkeit der Mode.

Live green wherever you are

Hintergrund

Die Vorliebe der Gründer für den Casual-Look aus Jeans und T-Shirt stieß im Outdoorbereich schnell an ihre Grenzen.  In der Branche fehlte die Kombination aus stylischer Alltagsbekleidung mit den strapazierfähigen und funktionalen Eigenschaften von guter Bike- und Outdoorbekleidung.

Triple 2 wurde mit dem Hintergrund entwickelt, dass die Mode sowohl in der Natur, als auch in der Stadt funktioniert. Gleichzeitig sollte sie so nachhaltig, ökologisch und sozial gerecht hergestellt werden wie möglich. Diese Anforderungen in einem Produkt zu vereinen, erspart nicht nur unnötigen Materialeinsatz,  sondern vermindert auch hohen Energieverbrauch.
Das Ziel ist ganz klar: Ein Produkt, welches für unterschiedliche Einsatzbereiche genutzt werden kann.

Umwelt, Nachhaltigkeit und Verantwortung

Die qualitativ hochwertigen Produkte werden durch gut geschulte Mitarbeiter größtenteils in Europa gefertigt (vor allem in Kroatien). Die Nähe zum Produzenten ist von großer Wichtigkeit. Dabei steht eine faire Produktion unter guten Arbeitsbedingungen mit kurzen Transportwegen im Fokus.

Auf der Suche nach umweltfreundlicher Outdoorbekleidung ist mir besonders wichtig, welche Stoffe verwendet und, welche Materialien dafür genutzt werden.

Triple 2 legt großen Wert auf umweltfreundliche und nachhaltige Produkte. Sie nutzen u.a. robuste Hanffasern, Cocona®, bluesign® zertifizierte Materialien,  Bio-Baumwolle, recyceltes Polyester oder Merino-Wolle. Die Sympatex® Membran kommt zum Einsatz, um z.B. Wasserfestigkeit und Atmungsaktivität bei Jacken zu gewährleisten.

Mir gefällt auch das weitere Engagement des Labels.
In Kooperation mit dem Programm Treems werden in regelmäßigen Abständen Bäume gekauft. Diese werden im Namen von triple 2 in den Regenwäldern von Ecuador und Brasilien geschützt und bewahrt.

Hier noch ein paar visuelle Eindrücke:

Zurück zur Übersicht rund um die Berliner Fahrradschau 2015.
Weitere Beiträge: Berliner Fahrradschau Teil 1, Timbuk2

pics bis auf Titel: www.triple2.de

Ein Gedanke zu „Triple 2 – Fahrradmode“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.