Berliner Fahrradschau 2015: Timbuk2

Timbuk2
Fahrradtaschen aus SF

Bunte Mischung: Timbuk2 Taschen und Rücksäcke

Bunte Mischung: Timbuk2 Taschen und Rücksäcke

Timbuk2 machen Taschen. Aber nicht irgendwelche Taschen, sondern sehr robuste, langlebige, die mit lebenslanger Garantie auftrumpfen, primär Blusign zertifizierte Materialien nutzen und mit außergewöhnlichem Design überzeugen. Auf letzteres kann man sogar im Onlineshop individuell Einfluss nehmen, indem man Farben und Material nach Wunsch konfiguriert. Außerdem wird verstärkt Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Recycling- man bekommt sogar Rabatt auf die nächste Tasche, wenn man die alte einschickt-, Reparaturmöglichkeiten und bewusster Umgang mit den Materialien schon bei der Herstellung zeugen von einem hochwertigen Produkt.

Einer meiner Rucksackfavouriten von Timbuk2
Einer meiner Rucksackfavouriten von Timbuk2

Die netten Damen und Herren am Stand auf der Fahrradschau waren außerdem sehr freundlich, gaben bereitwillig Auskunft und wussten auch die ein oder andere Geschichte zur Marke zu erzählen. 1989 in San Francisco, USA, gegründet, fing alles mit einer Messenger Bag an und auch heute werden die Taschen noch dort kreiert und produziert. Wenn auch sicher nicht mehr in einer Garage, wo die Geschichte der Taschen von Fahrradkurier Rob Honeycutt begann.

Hätte ich mich entscheiden können, wäre sicher schon eine der Taschen oder besonders auch eine Messenger Bag, die teilweise einen sehr praktischen Verschluss besitzen, der einhändig zu öffnen und zu schließen geht, in meinem Besitz. So träume ich noch ein bisschen und stöbere weiter. Immerhin: Timbuk2 expandiert gerade sehr stark und möchte auch den deutschen Markt erobern. Ich bin gespannt, ob ich demnächst noch mehr zu sehen und zu hören bekomme.

 

Ein Gedanke zu „Berliner Fahrradschau 2015: Timbuk2“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.