Ich freue mich sehr, denn 2023 war es endlich wieder soweit! Nach einem Jahr Pause durfte ich zum dritten Mal bei Johanna Jahnkes Podcast „Die Wundersame Fahrradwelt“ zu Gast sein! Wie bereits 2020 und 2021 schauten wir uns eine Auswahl an Gravel- und Bikepacking Events in Deutschland etwas genauer an. Auch dieses Jahr sind wieder einige Geheimtipps dabei. Also unbedingt reinhören ;-)!

Die Wundersame Fahrradwelt

Johannas nachhaltiger Gravel-, Ultra Endurance und Bikepacking Podcast „Die Wundersame Fahrradwelt“ hat sich in den letzten Jahren zu einer festen Größe im Fahrrad- und Sportpodcastbereich entwickelt. Kein Wunder, gibt es doch stets sinnvolle, lehrreiche und mit Hintergrundwissen gespickte Themen, sowie spannende Gäst*innen. Dabei leitet Johanna Jahnke souverän und gut vorbereitet durch ihren Podcast, sodass auch längerer Sessions stets kurzweilig und informativ bleiben.

Johanna und ich haben uns in den letzten drei Jahren nicht nur regelmäßig getroffen oder sind zusammen Rad gefahren, sondern wir haben u.a. das wunderbare „The Women All Ride“ – Kollektiv und den daraus resultierenden Verein mit ein paar anderen großartigen Frauen co-gegründet. Neben Radfahren können wir auch stundenlang quatschen, daher bot es sich definitiv an, erneut einen Podcast zusammen aufzunehmen. Dieser, ich kann euch beruhigen, geht auch nicht stundenlang, sondern nur knapp 1,25 h ;-).

Jule auf dem Gravelbike mit Bikepacking Taschen in der Natur; Die Wundersame Fahrradwelt Podcast Logo in der Ecke des Bildes

“Die Wundersame Fahrradwelt”, ein Podcast von und mit Johanna Jahnke

Hier sind auch gleich noch die Links zu Spotify und Instagram. Außerdem ist Johannas Podcast auch u.a. auf Apple Podcast zu finden.

FLINTA*-friendly Gravel- und Bikepacking Events 2023 im Podcast

In den vergangenen zwei Episoden „Die Wundersame Fahrradwelt“ zum Thema Gravel- und Bikepacking Events kürten wir unsere persönlichen Top-Events des Jahres, an denen wir teilnehmen wollten bzw. die wir besonders spannend fanden. 2023 haben wir zwar auf eine Top-List verzichtet, uns aber dennoch wieder auf ein paar wenige Veranstaltungen konzentriert und diese unter bestimmten Gesichtspunkten betrachtet.

Jedes Jahr lag der Fokus auf eigens gesetzten Kriterien bzw. Kategorien bei der Auswahl der Events. Dieses Jahr sind einige Geheimtipps und kleine Events dabei. Denn in den letzten Jahren hat sich einiges getan in der Veranstaltungsszene und viele Gravel- und Bikepacking Events haben so hohen Zulauf, dass sie bereits nach wenigen Minuten ausgebucht sind. Die Beliebtheit dieser Art von Freizeitbetätigung scheint also stetig zu wachsen.

Frau lcht in die Kamera mit Helm und Fahrradbrille, eine weitere Frau fährt auf dem Fahrrad hinter ihr
Entlang des Deiches auf unserer Nordseetour im Sommer 2021

Gravel- und Bikepacking Events 2023 – Unsere Auswahlkriterien

1.Platzverfügbarkeit

Wie eben bereits erwähnt, sind viele Veranstaltungen innerhalb kürzester Zeit bereits voll. Daher sind fast alle der im Folgenden aufgelistetet Events entweder noch offen für eine Anmeldung oder die Registrierung dafür ist erst später im Jahr möglich. Hier lohnt es sich immer mal wieder auf den Veranstaltungswebsites zu schauen bzw. deren Social Media-Profilen zu folgen.

2. FLINTA*-friendly Gravel Events

Bei der Auswahl der diesjährigen Fokustouren im Podcast achteten wir besonders drauf, wie FLINTA* freundlich (Frauen, Lesben, Inter-, Non-Binäre, Trans- und A-Gender Personen) diese aufgezogen sind. Es ist erfreulich zu sehen, dass auch immer mehr FLINTA* auf den Events anzutreffen sind bzw. sich dafür interessieren. Generell sind sie allerdings immer noch weniger vertreten, als männliche Personen. Da sich aber auch mehr Veranstalter*innen darüber Gedanken machen, ihre Ausfahrten zugänglicher und offener zu gestalten, kann man mittlerweile einige Gravel- und Bikepacking-Events finden, die zum Beispiel eine veränderte Platzvergabe umsetzen. Diese gestaltet sich oft in zwei Varianten:

50:50 Platzvergabe, also 50 % der verfügbaren Plätze gehen an FLINTA* und die anderen 50% an die anderen Interessenten. Sollten noch Verfügbarkeiten sein, werden die Restplätze für die Allgemeinheit freigegeben.

FLINTA* first – Anmeldung; bedeutet, dass FLINTA* Personen zumeist ein paar Tage vor dem allgemeinen Anmeldestart die Option haben, sich für ein Event anzumelden.

Weitere mögliche Kritereien für FLINTA*- friendly (Gravel) Events:

  • gender-gerechte Sprache auf Website/ Social Media und Co.
  • Sichtbarkeit von FLINTA*-Personen im (Web-)Auftritt: z.B. Fotos auf Website/ Social Media etc. sind gemischt
  • Option für sichere Schlafplätze bei Mehrtagesevents
  • Support für die Teilnahme am Event bzw. Scholarship/Kostenübernahme bei kostspieligeren und großen Touren für Personen, die weniger finanzielle Mittel haben: Fahrrad(-leihgabe), Equipment, Reisekosten, Teilen von Know How usw.
Gravelrad mit ikepacking Tachen lehnt an einem Baum neben einem Feld

Sicherlich gibt es noch einige weitere Möglichkeiten, Veranstaltungen offener und FLINTA*-friendly zu organisieren. Doch oben genannte Kriterien sind bereits ein guter Anfang. Hier kommt nun unsere kleine, feine Übersicht:

Gravel- & Bikepacking – Events Übersicht 2023

geplanter Termin 2023EventEckdatenLandDetails/ RegionKostenInitiator*inArtFLINTA* friendly
Deutschland
11.05.2023Steppenwolf #BUB23

550 oder
750 km
GERBikepacking Challenge von Berlin nach Usedom & zurück; Trails, Kopfsteinpflaster, Sand & Seen
Wildtrack ist technisch & körperlich anspruchsvoller als der kürzere Graveltrack; inkl. drei Checkpoints mit ÜN-Option
Spendenbasis; 30 € fürs Tracking via FollowMy ChallengeJonathan und Markus LenzselfsupportedFLINTA first Anmeldungbereits ausgebucht, aber anderes Event im Oktober
12.05.-14.05.Blackforest Bikepacking Get togetherdivere TracksGet Together im Schwarzwald , 25 Teilnehmer:innen; verschiedene Tracks durch die Region, Vereinsausfahrt des Bikepacking e.V, Mitgliedschaft zwingend notwendig; Anmeldung nur über den eigenen Account.25 € Camping; 35 € Orgakosten, Verpflegung; VereinskostenLeona Kringe (Heimatnomadin)
18.05.2023Grash600 km; 100, 200, 300 kmGERStrecken führen über asphaltierte Straßen, inklusive einiger Feld- oder Waldwege20 – 49 €Radsport Team LübeckNoch Plätze für 200km
26.-29.05.Gravity Bike FestivalEin abkürzbarer OrbitGERSocial Bike Event; Orbit 360° Community Event im Schlaubetal, Brandenburg; inkl. Camping. Verpflegung vor Ort zu erwerben. Vielfältiges Programm, Musik, live Podcasts, Yogaab 159 €Raphael AlbrechtCamp, Bungalows
ab Juni 2023Orbit 360°div. Routenlängen;
Hm je nach Region
GERGravel Rennserie in ganz D; Strecken in jedem Bundesland; Rennformat mit lokalen ScoutsSpenden. Es soll eine Schule gebaut werdenRaphael Albrechtselfsupported
vsl. 03.06.2023Castles & Cakes75, 120 oder 160 kmGERGravelevent im Münsterland (Start: Münster) vorbei an Schlössern und mit Kuchenstopps; Möglichkeit an Checkpoints Aufgaben zu lösen; Untergrund ist ein Mix aus Schotter-, Wald- & Feldwegen mit Asphaltabschnitten; Campingoption am Start/Ziel10 € (Orgakosten; Kuchen und Snacks am Ziel)Simon Chrobakselfsupported50:50 Verteilung der Startplätze
17.06.2023Holy Gravel550 oder
750 km
GERNeuauflage der Gravel-Selbstversorgungs-
fahrt durch Schleswig Holstein und dieses Mal mit Schwerpunkt Meck-Pom; Start in Hamburg
SpendenbasisKnut, Bernd, Erik unterstützt vom FC St. Pauli RadsportselfsupportedSpenden
-empfänger u.a UN Women
noch 17 Plätze
22./23.7.Maurice Brocco400 kmGERStart in Dresden, dieses Jahr weniger Höhenmeter. Soll rüber nach Tschechien gehen.Coco Hard, SchleudergangSupport an den CP, BesenwagenFlinta first
22.-24.7.23Amboss 4000150 kmGER150km Schotterspaß & Hochgenuss an Mahlzeiten, Getränken & Musik. Start in Hamburg, Hannover oder Bremen mit gemeinsamem Treffpunkt auf der Strecke. Dann geht es weiter zur Schmiede, wo ihr zwei Tage ungestört der Fahrrad – Kollektivpsychose nachgehen könnt. Lagerfeuer, Musik, ein Alleycat, Fahrt zum Badesee.35 EuroCamp mit gemeinsamer Anfahrt50:50 Verteilung der Startplätze (50% FLINTA reserviert)Anmeldung bereits geöffnet, first come first serve
13.-19.08.2023BAC Trail416 km, 7.910 hmGER, CZ, ABikepacking Tour durch Bayern, Tschechien & Österreich (Nationalparks Bayerischer Wald etc.), ohne Zeitnahme, Camping nur auf offiziellen Plätzen (da Route durch Nationalpark); derzeit noch keine offiziele FreigabeTeilnahmegebühr (Höhe?)Tobias Jakob; Simone
vsl. 26.-27.08.2023Créme de la Créme90 oder max. 160 kmGERzweittägiges Gravel Event rund um Braunschweig, Niedersachsen; jeweils eine lange & kurze Strecke zur Auswahl an zwei Tagen; inkl. Campmöglichkeit am Abend; Anreise ab Freitagabend; Abreise auch Montagfrüh noch möglich)ca. 35/40 € (Orgakosten, Spende für gemeinnützige Organisation; inkl. Verpflegung am Zie)Bianca Siegselfsupported50:50 Verteilung der Startplätze (50% FLINTA reserviert) 70 Plätze
09.09.2023Mühlenbrevet150 km Gravel oder 250km Straße;GERLeipzig/ Sachsen; Selbstversorger; in 2 Modi geht es über Sachsens feinste Straßen und Wälder, vorbei an den schönsten und interessantesten Mühlen; im Baller- oder im Entdeckermodus; Checkpoint Mühlen (Foto/Fragen)Aufwands-
pauschale von 5€
Marie BeuligselfsupportedFLINTA first AnmeldungAnmeldung ab ca Mai
10.23Steppenwolf #BAB23

150 oder
200 km
GERoffroad Challenge: Berlin-Angermünde-Berlin; alter Radklassiker wiederbelebt; Schotter, Kopfsteinpflaster, Plattenwege;SpendenbasisJonathan und Markus LenzselfsupportedFLINTA first Anmeldung
FLINTA* friendly Gravel- & Bikepacking Events 2023

Worüber wir noch sprachen:

Bikepacking Deutschland e.V.

Ein Bikepackingverein? Muss das denn jetzt auch noch sein? Muss nicht, hilft aber besonders den Veranstaltenden sehr. Rechtlich kann es ganz schnell eng werden, wenn private Veranstalter*innen keine zusätzliche Versicherung bzw. ausreichend Haftungsschutz haben, falls etwas auf ihren Ausfahrten passiert. Meist reicht ein einfacher, unterschriebener Haftungsausschuss da nicht aus. Und hier kommt der Bikepacking Deutschland e.V. ins Spiel. Alle dort gemeldeten Eventausrichter*innen können ihre Events als Vereinsausfahrten melden. Um von den Vorteilen zu profitieren, müssen die mitfahrenden Personen grundsätzlich ebenfalls Mitglied sein. Da nicht alle direkt eine volle Jahresmitgliedschaft zahlen möchten, gibt es aber zwei Varianten:

  • 4 Wochen Probemitgliedschaft (Eintrittswunsch möglich anzugeben) für 19 € – z.B. für ein Event, welches in dem angemeldeten Zeitraum stattfindet
  • Jahresmitgliedschaft für 39 €, womit man im Prinzip an allen Vereinsausfahrten teilnehmen kann (Wenn denn noch Plätze verfügbar sind, denn die Vereinsmitgliedschaft garantiert nicht, dass man auch einen Platz bekommt.)

Was hat man von einer Mitgliedschaft im Bikepacking Verein?

Ein Ziel des Vereins ist das gemeinschaftliche Fahren zu fördern und für Gemeinschaft und Solidarität zu sorgen. Außerdem bietet der Verein rechtliche Absicherung. Unter anderem:

  • Vernstalter*in: Haftpflichtversicherung
  • Teilnehmende: Haftpflichtversicherung während der Teilnahme an einer der Vereinsfahrten,
  • weitere Details hier: Bikepacking Deutschland e.V.


So, nun hoffe ich, dass ich dieses Jahr auch auf eins, zwei kleinen Gravel- und Bikepacking Events dabei sein kann. Es wird höchste Zeit :-)! Meine Fitness ist zwar grundsätzlich im Keller, aber mit genügend Eis- und Kuchenstopps sollte das ja wohl gehen, oder was meint ihr?

Noch Inspiration gesucht? In den letzten Jahren bin ich bereits einige Gravel- und Bikepacking Veranstaltungen gefahren. Näheres zu meinen Erlebnissen findet ihr hier:


Titelfoto Credit: Jan Bubenik

Teile diesen Beitrag!

2 Comments

  1. Hallo jule, ihr habt am anfang eures podcast glaube ich auch uber die komoot women rally in Slowenien gesprochen. Weist du da näheres drüber? wann es stattfindet und ob die anmeldung schon war oder wann die ist? Hätte da voll lust drauf.
    beste Grüße Esther, aus Frauenau, bayerischer Wald

    • Hallo Esther, soweit ich weiß, soll die Ralley in Slowenien im September 2023 stattfinden. Die Anmeldung steht noch aus. Aber ich denke am ehesten erfährst du den Anmeldetermin, wenn komoot den via Social Media bekannt gibt. Lg

Write A Comment

scroll up icon bike
%d Bloggern gefällt das: